6 Kommentare



  1. 40ms ist für Audioanwendungen immer noch viel zu viel. Wenn man ein Instrument spielt oder etwas einsingt sind maximal 10ms tolerierbar, alles darüber führt beim Singen zu einem seltsam verzögerten Eindruck und bei Instrumenten oder Drums zu Timingunsauberheiten. Einen Groove kann man so jedenfalls nicht einspielen…

    1. Author

      Das ist vermutlich für absolut professionelle Anwendungen richtig. Diesen Anspruch erheben weder wir noch die Bluetooth-Technik. Aber in punkto Bluetooth gibt es nichts besseres als aptX Low Lateccy. 40 ms ist die Zeit, die ein Ton zum Zurücklegen einer Strecke von 14 m benötigt.

  2. Seit wann gibt es APTX-LL? Seit welchem Jahr?
    Danke.

    1. Author

      AptX Low Latency gibt es seit 2012.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.