29 Kommentare

  1. Hi,
    Ich wollte das Ausgangs hdmi Signal eines switches zu dem Eingang des splitters schicken und von dort in ein 4k und 1080p Gerät.
    Leider passiert bei der Einstellung 4k@60 Hz als original signal des fire tv stick 4k folgender Fehler :

    Das Bild bewegt sich von links nach rechts und kommt wieder vom linken Bildrand. Das passiert erst ab 4k 60 Hz bei 4k@50 Hz ist das Bild normal.

    Der switch ohne Ihr Gerät gibt auch ein normales 4k Signal aus.
    Der firestick direkt in Ihr Gerät funktioniert auch.
    Was ist da los? Warum läuft das Bild horizontal?

    Danke
    Stefan

    1. Author

      Hallo, schließen Sie probeweise mal ein anderes Full-HD Display an. Vermutlich hat dieses Probleme mit der Verarbeitung von 1080p @ 60Hz. Oder stellen Sie den Fire-TV-Stick auf Bildwiederholrate “Original” ein.

  2. Guten Tag,
    Ich möchte einen VSP01401 auf meinen Dachboden stellen und das Signal dort in die Räume mit Fernsehen/Beamer verteilen. Nun ist das längste Kabel das ich dafür benötige 10 Meter! Funktioniert der VSP1401 mit der Kabellänge am Ausgang ?

    1. Author

      Mit sehr gutem HDMI Kabel und Full HD Auflösung funktioniert das. Für 4K empfehlen wir den Einsatz eines TITAN Digital HDMI Kabel für Ultra-HD oder eines aktiven optischen HDMI Kabels.

  3. Guten Tag,
    bei dem Splitter gibt es eine USB-Buchse für Firmware-Updates, ich finde allerdings keine Infos dazu wie das funktioniert und wo es Updates gibt. Können Sie mir dazu was sagen?

    Freundliche Grüße

    1. Author

      Es gibt kein Update für diesen Splitter. Er funktioniert wie von uns vorgesehen.

  4. Hallo, habe mit dem Gerät ein Problem. Ich möchte mein Ausgangssignal vom AVR (2160p 4:4:4) aufteilen, auf einen geeigneten TV und parallel zu einem Beamer (1080p). Das ging früher in einer anderen Konstellation (ohne HDR usw.), an meinem neuen Receiver (Pioneer LX79) funktioniert das nicht mehr. 1.) beim Anschluß am Ausgang des Receivers schaltet dieser von Deep Colour auf normale Farbtiefe und 2., bekomme ich in keiner Schalterstellung des Edit-Schalters ein Bild auf den Beamer. Hab schon alles Mögliche ausprobiert, welche Konstellation müsste einwandfrei funktionieren, oder liegt ggf. ein Fehler vom Gerät vor?

    1. Author

      Bitte schließen Sie den 4K Fernseher an HDMI out 4 an und wählen Sie den EDID-Copy-Modus. Den Projektor schließen Sie an einen der anderen 3 Ausgänge. Machen Sie dann alle Geräte stromlos durch Netzstecker ziehen. Schalten Sie dann in folgender Reihenfolge ein: TV, Projektor, Splitter, AVR, HDMI-Quelle.

  5. Danke für die Antwort, funktioniert aber nicht. Außerdem entspricht der Copy-Modus gerade nicht meinen Anforderungen: Ausgabe eines 4K Signals gleichzeitig an ein 4K TV und einen 1080p Beamer – das entspricht eigentlich dem mixed-Mode, deshalb wundert mich Ihre Empfehlung. Auch die einfache Variante ohne AVR funktioniert nicht, 4K Sat-Reciever ->Splitter -> auf 1080p Beamer und 4K TV – sobald der TV mit angesteckt ist, habe ich am Beamer kein Bild mehr, egal mit welcher EDIT-Schalterstellung, oder Reihenfolge der Ausgänge. Aber so hat es früher immer funktioniert: TV an out1, Beamer an out4 – mixed.

    1. Author

      Verwenden Sie denn übliche HDMI-Kabel, oder sind spezielle aktive Kabel angeschlossen? Unterstützt der Projektor 1080p mit 60Hz, oder nur geringere Bildraten? Was für ein Signal liefert die Quelle?

  6. In der Beschreibung steht:”Wenn Sie zugleich 4K- und Full-HD-Geräte betreiben, sollten Sie also HDR ausschalten” -gilt das auch, wenn das TV-Signal ohne HDR ist und wie schaltet man das ab?

    1. Author

      Sie sollten HDR an der HDMI-Quelle ausschalten, wenn Sie eine falsche Farbdarstellung auf einem Nicht-HDR-Display haben. Solche verfälschten Farben treten vor allem auf, wenn in Dolby Vision wiedergegeben wird, das zweite Display das aber nicht unterstützt. Wenn Sie kein HDR abspielen und keinen HDR-Modus an der HDMI-Quelle erzwingen, brauchen Sie nichts zu beachten.

  7. keine aktiven Kabel, 8k Kabel von CSL Computer
    Beamer unterstützt lt. BenQ 1080i/p 60Hz
    Quelle VU+ Ultimo 4K , 2160p, Farbraum – auto, Farbtiefe – auto, Bildwiederholrate – multi.
    Im Moment habe ich nur eine funktionierende Konstellation gefunden: Splitter vor dem Receiver, Receiver out-4, TV an out-2 im copy-Mode. Beamer am Ausgang des AV-Receivers.
    Es gibt aber immer mal wieder Probleme mit dem erweiterten Farbraum, mal geht’s, dann mal wieder nicht (sehe das am TV, wird dann BT2020 angezeigt, oder nicht und man sieht’s an den Farben).
    Ich verstehe nicht, das der mix-Mode nicht wie beschrieben geht, dann dürfte es doch eigentlich kein Probleme geben !?

    1. Author

      Ja, wenn Sie den Splitter im Mixed-Modus betreiben, sollten alle Geräte Bild und Ton haben. Aber der Sat-Receiver gibt dann nur Formate aus, die von allen angeschlossenen Geräten unterstützt werden. Ein erweiterter Farbraum, HDR oder Surroundsound kann so also nicht ausgegeben werden. (Es sei denn Sie können dies an der VU+ Box erzwingen). Spielen Sie denn Filmdateien in HDR ab? Per Satellit sind ansonsten ja keine regulären deutschen Programme mit HDR bzw. erweitertem Farbraum empfangbar. Die VU+ müssen Sie an einen 3 HDCP 2.2 tauglichen HDMI-Eingänge des Pioneer anschließen.

  8. Travel XP
    RTL UHD bei besonderen Events, Formel 1
    SES UHD zeitweise

    Also glauben Sie, das der Splitter keinen Defekt hat und das alles so richtig ist?

    1. Author

      Ja, der Splitter vermittelt nur, welche Formate der sehr unterschiedlichen HDMI-Senken jeweils unterstützt werden. Und der Satreceiver passt daraufhin sein Ausgabeformat an. Die vereinbarten Formate werden häufig zwischengespeichert, so dass erst nach Netztrennung korrekt ausgehandelt wird. Wenn dann beim nächsten Starten ein vorheriges Gerät fehlt, kann es zu unerwünschtem Verhalten kommen. Daher empfiehlt es sich, den COPY-Mode zu verwenden und die Ausgabeeinstellungen der Signalquelle anzupassen. Dann bleiben zuvor ausgehandelte Ausgabeformate für Ihr Hauptgerät bestehen.

  9. Hello,
    Will it be possible to split the signal from (4k 60Hz 4:4:4 12bit picture depth Dolby Atmos) source to 1.) 10bit 4k 60Hz TV without Dolby Atmos, 2.) 8 bit AV receiver with Dolby Atmos and 3.) 12 bit projector without Dolby Atmos?
    I want to achieve full colour depth on my TV (10bit) and projector (12bit) and to have Dolby Atmos sound from my receiver (which can only output 8bit colour depth picture).
    Please advise.
    Thank you very much!
    Best regards, Predrag

    1. Author

      No, your HDMI source can output one audio/video format only. The splitter distributes this signal to up to 4 HDMI sinks. All sinks get the same signal, with one exemption: you can activate the scaler to convert 4k to 1080p.

  10. Hallo,

    leider ist es mir nicht gelungen, mit dem Splitter ein HDR-Signal auszugeben.

    Meine Konfiguration besteht aus einer Xbox One X, zwei 2 m langen und HDMI 2.0-fähigen Kabeln und einem Samsung GQ75Q70R. Somit können alle Komponenten mit 4K, 60Hz und HDR umgehen. Ich habe sämtliche Ausgänge mit jeweils allen Schalterstellungen ausprobiert und selbst wenn keine zusätzlichen Geräte angeschlossen waren, kommt in keiner Konstellation ein HDR-Signal von der Xbox am Fernseher an. Woran könnte das liegen?

    Freundliche Grüße und vielen Dank vorab

    1. Author

      Bitte schließen Sie den Fernseher an HDMI out 4 an und wählen Sie am Switch den COPY EDID Modus. Ziehen Sie dann von allen Geräten den Netzstecker. Stecken Sie dann den jeweiligen Netzstecker wieder ein und schalten Sie die Geräte in folgender Reihenfolge an: TV, Switch, XBox.

    2. Hallo,

      vielen Dank für Ihre Antwort.

      mittlerweile konnte ich das Problem finden. Es lag an der Funktion “Variable Aktualisierungsrate zulassen”, die bei der Xbox aktiviert war. Nach Deaktivieren dieser Option funktioniert der Splitter wie gewünscht. Wenn die Xbox also eine variierende Bildrate an den Splitter sendet, gibt dieser kein Bild mehr aus.

      Gibt es in diesem Fall ein Problem mit meinem Splitter oder ist das Verhalten normal?

      Freundliche Grüße

    3. Author

      Ja, das ist dann normal. Diese Funktion aus der PC-Welt – auch Freesync oder VRR (Variable Refresh Rate) genannt – gibt es in der HDMI 2.0 Spezifikation nicht. Das funktioniert prinzipiell erst mit HDMI 2.1 oder mit einer DisplayPort-Verbindung. Über einen Splitter wäre die Funktion wohl nur korrekt umzusetzen, wenn die angeschlossenen Fernseher vom identischen Typ sind.

    4. Hallo, zu Zeit benutze ich ein normales HDMI Splitter, als Quelle ein NUC8 Windows 10 PC mit 2 Displays (4kHDR TV und 4kHDR-fähige aber 1080p native Projektor) über glassfaser HDMI Kabel. Problem: der NUC8 HDR option ist verfügbar NUR wenn beide Geräte eingeschaltet sind.
      Würde Ihre Splitter erkannt als HDR Display auch wenn nur 1 aus 2 angeschlossene Displays eingeschaltet ist?
      Dazu, welche Input Lags hat Ihre Splitter, bitte (passthrough, scaling usw.) ?
      Vielen Dank!

    5. Author

      Ja, durch den EDID Copy-Modus müsste das Problem beseitigt werden. Denn der PC erkennt nur die EDID-Information des TVs. (Da wir nicht wissen wie sich das Glasfaser Kabel bei Inaktivität verhält, können wir es nicht zu 100% garantieren.) Der Splitter hat keinen “Input Lag” da er keine Signale verarbeitet. Wenn ein 4K Eingangssignal auf 1080p skaliert wird, entsteht eine Verzögerung im Splitter von einem Frame auf dem jeweiligen Ausgang.

  11. Guten Tag,

    ich habe den Splitter ganz neu im Einsatz und stelle als erstes fest, dass merkwürdigerweise die Kontrollleuchten der Ausgangsnummern nicht mit den Ausgangsbuchsen übereinstimmen. Nutze ich HDMI-Out 1 leuchtet Kontrollleuchte Out 4 bei Buchse 3 Leuchte 2 etc.

    Ist das Gerät defekt oder gibt es eine Erklärung/Lösung. Da ich speziell die Buchse 4 für das Masterdisplay belegen möchte, weiß ich nun nicht, ob ich korrekterweise HDMI 1 oder HDMI 4 anschließen soll.

    Ich würde mich über eine Einschätzung freuen.

    Viele Grüße

    1. Author

      Wir haben das gerade dank Ihres Hinweises auch festgestellt. Die Bedruckung der Rückseite bei der aktuellen Charge ist in der Tat verkehrt, hierfür bitten wir um Entschuldigung.

  12. Danke für die Bestätigung!

    Allerdings habe ich inzwischen herausgefunden, dass die Ausgangsbuchsenbeschriftung entgegen Ihrer Antwort korrekt ist, jedoch die LEDs entsprechend falsch anzeigen. Ich vermute, dass zur Behebung nur die interne Verkabelungen umgesteckt/umgelötet werden müssen. Leider ist das Gehäuse in der Garantiezeit nicht zu öffnen, da mit Aufkleber versiegelt. Ich kann allerdings mit der Fehlanzeige leben, wenngleich diese mitunter irritieren kann.

    Diejenigen (Neu)Anwender allerdings, welche nicht darum bescheid wissen, werden dann Fehlergebnisse bei ihren Setups erzielen. Es wäre vielleicht hilfreich, einen deutlichen Hinweis über die Fehlbeschriftung zu veröffentlichen?!

  13. Hallo!

    Mit dem Gerät möchte ich einen Beamer 1920×1200 und einen Full HD 1920×1080 Monitor betreiben.
    Kommt der Splitter mit den 1200Pixeln klar?

    1. Author

      Ja. Beachten Sie, dass über den Splitter alle Geräte die selbe Auflösung erhalten werden. Am Besten wird es wohl sein, den Monitor als Hauptgerät zu nehmen und am Projektor oben und unten schwarze Balken zu belassen. Das macht der Beamer vermutlich automatisch so.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.