Welcher HDMI-Splitter ist der Richtige für mich? - FeinTech

Welcher HDMI-Splitter ist der Richtige für mich?

Wir werden häufig gefragt, welcher HDMI-Splitter „der Beste“ ist und wo die Unterschiede liegen. Wie du dir vielleicht schon denken kannst, gibt es keinen „Besten“, aber sehr wohl einen besser passenden. Alle HDMI-Splitter verteilen das Signal eines Abspielgerätes auf 2 oder mehr Endgeräte wie Fernseher und AVR. Neben den recht offensichtlichen Unterschieden wie Anschlüssen, Gehäuseform und Bedienelemente gibt es verborgene Eigenschaften:

HDMI-EDID-Management

Bei der Entwicklung von HDMI wurde davon ausgegangen, dass es eine HDMI-Quelle (Mediaplayer o.ä.) und eine HDMI-Senke (Display oder AVR) gibt. Über HDMI-EDID signalisiert die Senke, welche Bild- und Tonformate unterstützt werden und die Quelle liefert das optimale Signal. Plug-and-play eben – soweit die Theorie. 

Wenn du nun 2 Displays mit einem Splitter an eine Quelle anschließen möchtest, müssen die beiden EDID-Informationen zusammen gefasst werden. Die Quelle kann nämlich nur einen EDID-Datensatz verarbeiten und auch nur ein Ausgangssignal liefern. Falls beide Displays gleich sind, ist es problemlos. Wenn die Geräte sich jedoch im möglichen Bild- oder Tonformat unterscheiden, muss der Splitter dies managen. 

Und hier gibt es unterschiedliche Ansätze:

VSP01201 HDMI-Splitter

Der VSP01201 und die 4-fach Version VSP01401 haben einen Schiebeschalter für den EDID-Modus. Darüber kannst du steuern, welcher Ausgang bzw. welches Display priorisiert wird. Das ist ideal, wenn du z.B. eine 4K HDR Quelle hast sowie ein 4K HDR Display und ein zweites ohne HDR-Support. Denn so können du regeln, dass immer ein 4K HDR Bild angezeigt werden kann, auch wenn das Zweitgerät dann nichts darstellt oder falsche Farben. Wenn du einen 4K Film in HDR sehen möchtest, sollten Sie daher einen Full-HD-Fernseher ausschalten. Der VSP01201 kommt daher vorwiegend zum Einsatz, wenn Sie nicht zugleich auf 2 Displays schauen möchten oder die Fernseher ähnliche Eigenschaften haben.

  • Liefert im Copy-Modus ein optimales Format für Display 1, auch wenn das Display 2 dieses nicht korrekt wiedergeben kann
  • Eignet sich bestens für den Anschluss von Nebengeräten wie Videograbber, Ambilight-Konverter sowie HDMI-Extender
  • Skaliert ein Ultra-HD Signal auf 1080p für ein Full-HD Display 2

VSP01202 mit Audio-EDID Management

Der VSP01202 gibt HDR nur weiter, wenn beide angeschlossenen Endgeräte HDR unterstützen. Dadurch ist sichergestellt, dass immer ein Bild kommt. Der VSP01202 ist also gut geeignet, wenn Sie auf 2 Displays zugleich schauen möchten. Über den Audio Min/Max-Schalter stellen Sie zusätzlich die EDID-Information für das Tonformat ein.

Min bedeutet: das Beste von beiden HDMI-Senken unterstütze Format

Max bedeutet: das Beste von einer der HDMI-Senken unterstützte Format (das zweite Endgerät kann das Tonformat dann vielleicht nicht verarbeiten)

Max ist gut geeignet, wenn an Ihrem Hauptgerät eine Sound-Anlage hängt. Min wenn die Geräte in 2 verschiedenen Räumen sind und beide Ton benötigen.

  • Sorgt für ein optimales Audioformat unabhängig vom Display
  • Skaliert ein Ultra-HD Signal auf 1080p für ein Full-HD-Display 2

VSP01203  mit Audio Extractor

Beim VSP01203 und VSP01403 gibt es 2 EDID-Modi: Bei Copy verhält sich der Splitter für die Quelle „unsichtbar“. Ein Display ist dadurch priorisiert, die Ausgabe richtet sich nur nach dessen Fähigkeiten. Sie können für die anderen Displays aber manuell einstellen, ob von 4K auf 1080p skaliert werden soll (s.u.). Im Modus Auto wird das beste gemeinsam unterstützte Format geliefert – alle aktiven Endgeräte bekommen so ein verwertbares Signal. Zusätzlich kann bei diesen Splittern der Ton unabhängig per Lichtleiter oder Stereo-Audiokabel an Aktivboxen oder eine Surround-Anlage geliefert werden.

  • Liefert im Copy-Modus ein optimales Format für Display 1, auch wenn das Display 2 dieses nicht korrekt wiedergeben kann
  • Skaliert auf Wunsch ein Ultra-HD Signal auf 1080p
  • liefert der Ton zusätzlich per SPDIF und 3,5 mm Klinke an ein Soundsystem oder Kopfhörer

VSP01204 mit HDMI-Pigtail

Der VSP01204 Splitter ist optimal für den Anschluss an 2 gleichartige Bildschirme. Der Verteiler besitzt eine kurze HDMI-Kabelpeitsche (auch Pigtail genannt) am Eingang, sodass die Verkabelung minimal ist. Eine externe Stromversorgung ist in der Regel nicht erforderlich (aber per USB möglich). Es wird stets ein Format ausgegeben, welches beide Bildschirme gleichermaßen verarbeiten können. Typische Anwendung: Anschluss an 2 gleiche Monitore, oder einen Ultra-HD- und einen Full-HD-Fernseher. (Hinweis: Es mit keinem Splitter möglich, 2 verschiedene Bildschirme vom PC anzuzeigen. Das funktioniert nur, wenn schon die Grafikkarte 2 Ausgänge hat.)

  • Sorgt für das bestmögliche Ausgabeformat für beide Displays
  • Skaliert ein Ultra-HD Signal auf 1080p für ein Full-HD-Display 2
  • Kann ohne Netzteil / Stromversorgung betrieben werden

VAX01201 für eine Surround-Anlage

Wir haben den VAX01201 HDMI-Splitter speziell für die Verteilung an einen Ultra-HD Fernseher und eine Surround-Anlage vorgesehen. Am zweiten HDMI-Ausgang wird nämlich immer ein Schwarzbild gesendet, also nur der Ton übertragen. Vorteil: Damit kommen auch ältere Sound-Systeme zurecht, wenn zugleich 4K Video übertragen wird. Dieser Splitter unterstützt sowohl HDMI-ARC als auch 7.1 Ton wie Dolby Atmos oder DTS:X. Daher nennen wir ihn auch HD-Audio Extractor. (Das Soundsystem muss für HD-Ton einen vollwertigen HDMI-Eingang besitzen – ein HDMI-ARC-Ausgang genügt nicht. Geeignete Soundsystem haben immer mehr als einen HDMI-Anschluss!)

  • Liefert optimales Bild für das Display und optimalen Ton für das Soundsystem per HDMI
  • Ideal für den Anschluss an 4K Beamer / TV und einen hochwertigen AV-Receiver (kann auch älter sein!)

Weitere Unterschiede

Der VSP01202 unterstützt weitestgehend HDMI-CEC. Dadurch können Sie z.B. die Basisfunktionen des Mediaplayers mit der Fernbedienung des Fernsehers steuern. Beachten Sie aber, dass bei aktivem CEC nur ein Fernseher in der HDMI-Kette ist. Mehr erlaubt CEC nicht! 

Alle unsere HDMI-Splitter unterstützen Scaling. Wenn ein 4k Ultra-HD Signal ankommt, rechnet (skaliert) der Splitter es für ein angeschlossenes Full-HD-Display auf 1080p herunter – ohne nennenswerten Qualitätsverlust und ohne Zeitverzögerung. Voraussetzung ist bei den meisten HDMI-Quellen, dass mindestens eines der angeschlossenen Displays auch 4K unterstützt.

Skalierung ist auch der einzige Eingriff im Signal, den der Splitter durchführen kann. Ansonsten kann der Splitter nur die EDID-Informationen so verwalten, dass die Quelle das gewünschte Signal ausgibt und es dann verteilen. Es wäre zwar wünschenswert, wenn jedes Display ein bestmögliches Signal bekommt. Nur ist das leider technisch nicht möglich. Die HDMI-Quelle kann z.B. nicht zugleich Stereo-Ton und 5.1 Ton ausgeben. Auch nicht zugleich 4k HDR und Full-HD SDR. Durch die zusätzlichen technischen Beschränkungen der jeweiligen Schnittstellen-Generation  (HDMI-Versionen) ist das Thema leider kompliziert.