Dieser HDMI-Switch 2×1 ist zugleich ein 2-Port HDMI Audio Extractor. Das Gerät leitet den Ton eines HDMI-Signals an einen AV-Receiver oder Aktiv-Lautsprecher. Dabei unterstützt der HDMI Audio Extractor Signale bis zur Ultra-HD 4K HDR Auflösung.

Funktionen:
• Leitet den Ton eines Ultra-HD HDMI-Signals (4K) an AV-Receiver oder Aktiv-Lautsprecher, mit verlustfreier Durchleitung des HDMI-Signals
• abwärts-kompatibel zu niedrigen Auflösungen
• eingebauter HDMI-Switch zur Umschaltung zwischen 2 HDMI-Quellen
• manuelle Umstellung der Audio EDID über Audio Mode Schalter
• ARC (Audio Return Channel) zur Ausgabe des TV-Tons über den optischen Digital-Ausgang

Typische Einsatzzwecke:

  • Ihr Raumklang-System mit HDMI unterstützt 4K HDR nicht.
  • Sie möchten 2 Abspielgeräte (z.B. Sky-Receiver und PlayStation) an einen AV-Receiver oder Soundbar anschließen, welche keine passenden Eingänge haben.
  • Sie möchten aktive Stereo-Lautsprecher nutzen, der Fernseher hat aber keine Ausgänge dafür.

Das HDMI-Signal wird dabei verlustfreier durch geleitet. Der VSW02102 ist abwärts-kompatibel zu allen niedrigen Auflösungen. Über den eingebauten HDMI-Switch kann zwischen 2 HDMI-Quellen umgeschaltet werden. Die Audio EDID kann manuell umgestellt werden.

Der ARC (Audio Return Channel) wird unterstützt. Damit kann TV-Ton über den Digital-Ausgang ausgegeben werden. Sie können also Fernseh-Sendungen oder Smart-TV-Apps wie Netflix, Amazon Prime Video, Maxdome über Ihre Surround-Anlage hören. Der Ton wird dabei digital im 2.0 oder 5.1 Format übertragen. Die analoge Ausgabe via Cinch ist nicht möglich.

Audio-Mode Schalter

Mit dem Audio-Mode Schalter für die EDID können Sie festlegen, welches Tonformat die HDMI-Quelle ausgibt, wenn mehrere Tonformate möglich sind. Dadurch kann die HDMI-Quelle z.B. auch 5.1 Sound bei Anschluss an einem Stereo-Fernseher liefern. Folgende Einstellungen sind wählbar:

Auto / Bypass: die Ausgabe richtet sich nach dem besten Tonformat, welches das angeschlossene HDMI-Gerät unterstützt. Auch HD-Ton bzw 7.1 ist so möglich (z.B. Dolby Atmos, DTS-HD).

2.0: Die Ausgabe erfolgt in stereo an allen Ausgängen.

5.1: Die Ausgabe erfolgt im 5.1 Tonformat (nur wenn eine 5.1 Tonspur vorhanden ist, ansonsten bleibt es bei stereo.)

HD-Tonformate wie Dolby TrueHD, DTS-HD können generell nur über HDMI übertragen werden. Über SPDIF Toslink kann stereo (LPCM 2.0) oder 5.1 Ton (Dolby Digital /AC-3 oder DTS) übertragen werden, je nach Quellmaterial. Der VSW02102 wandelt das Signal nicht, sondern teilt über die Audio EDID der Quelle mit, welche Auflösungen maximal unterstützt werden.

Reichweite

Die Reichweite richtet sich nach dem HDMI-Kabel und der Auflösung. 1080p Signale beanspruchen maximal 165 MHz Bandbreite. 4K Signale haben aber eine Bandbreite bis 600 MHz. Die Kabeldämpfung ist bei höheren Frequenzen wesentlich stärker. Also verringert sich die maximale Reichweite für ein Kabel bei 4K. Mit sehr gutem Standard-HDMI-Kabel (24AWG, Kabeldurchmesser mehr als 9 mm) können Sie bei 1080p maximale Längen von 10 m am Eingang  und 8 m am Ausgang nutzen. Bei 4K reduziert sich das auf maximal 5 m am Eingang und 5 m am Ausgang. Bei Kabel mit geringerem Querschnitt sind die Dämpfungsverluste höher. Daher muss ein solches HDMI-Kabel kürzer sein. Über SPDIF Toslink und Cinch sind Kabellängen von 10 m möglich.

Unterstützte, technische Audio Formate:

Cinch analog SPDIF Toslink HDMI Bypass
stereo
Dolby Digital 5.1, AC3, DTS, LPCM 5.1
DTS-HD Master Audio, DTS-HD High Resolution Audio  ✖  ✖
Dolby Digital Plus (EAC3), Dolby TrueHD, LPCM 7.1  ✖  ✖
HDMI ARC  ✖

Über Stereo kann auch das ältere Dolby ProLogic übertragen werden. Über die HD-Formate können DTS:X, Dolby Atmos und Auro 3D übertragen werden.

Weitere Daten:

  • Unterstützte Video-Formate: Auflösungen bis zu 4096 x 2160 Pixel bei 60 Hz Bildwiederholrate
  • 8-Bit/10-Bit/12-Bit Farbraum und HDR-Formate wie HDR10, Dolby Vision
  • Lieferung inklusive 5 V Netzteil
  • Leistungsaufnahme < 2,5 W
  • Abmessungen (B×L×H) 104 x 62 x 23 mm

VSW02102 bei Amazon.de

2 Kommentare

  1. Hallo Feintech,

    ich bin von dem Audioextractor ziemlich begeistert. Ich habe ihn zwischen ein AppleTV bzw. einen Bluray-Plyer und eine analoge Burmester-Anlage mit Audiophysic-Boxen gehängt. Die Tonqualität ist überragend, die Bildqualität auf einem Beamer ebenso.

    Eine Frage habe ich: Wenn ich beim Einschalten des Audioextractors neben den beiden HDMI-Eingängen (AppleTV und Blueray-Player) auch ein HDMI-Kabel am HDMI-Ausgang eingesteckt habe (für den Beamer), funktioniert das Ganze nicht. Ich habe dann kein Signal auf der Stereoanlage. Ich habe jetzt alles Mögliche probiert, aber es geht einfach nicht. Ich habe deshalb jetzt das HDMI-Kabel am Ausgang immer draußen und stecke es erst ein, wenn alles läuft – was aber keine Dauerlösung ist. Mache ich was falsch oder hat das Gerät einen Knacks?

    Viele Grüße, Bernhard Rohleder

    1. Hallo, vielen Dank für das Lob! Wenn Sie bei eingestecktem HDMI-Kabel für den Projektor keinen analogen Ton haben, liegt das wahrscheinlich daran, dass die Player keinen unkomprimierten Stereo-Ton liefern. Es wird den Playern durch den Anschluss des Projektors via EDID signalisiert, dass ein Endgerät angeschlossen wurde, welches Digitalton versteht. Lösung: Schalten Sie den HDMI Extractor auf 2.0 Ton. Hat der Projektor einen digitalen Audioausgang? Dann gibt es dort wahrscheinlich auch eine Einstellmöglichkeit für das Audioformat. Stellen Sie wenn möglich an den Quellen und am Projektor den Ton auf Stereo / PCM.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.